Mahnmal Gleis 17 – Berlin

Am 2. Mai 2019, dem Gedenktag Jom haScho’a, besuchten die 5. und 6. Klassen der Heinz-Galinski-Schule gemeinsam das Mahnmal Gleis 17 am S-Bahnhof Grunewald. Von diesem Bahnhof aus waren in der Zeit von 1941 bis 1945 unzählige Berliner Juden in Ghettos und Vernichtungslager deportiert worden.

 

Nach dem Besuch, der mit einem gemeinsamen Gebet endete, schrieb eine Schülerin:

„ … Ich versuchte, mich in die Menschen hineinzufühlen. Wie sie in die Waggons einstiegen. Wie angsterfüllt sie waren. Wie Freunde und Familien getrennt wurden. Wie die Tränen liefen. Wie Kinder ihren Teddy verloren. … So was sollte nie mehr passieren.“


DSC08543.JPG
yaacov Zinvirt